Werde unser Facebook Fan

                                     

Buchtips

Buchtipp für betroffene Eltern und Kinder: „Pumpi – Die Abenteuer einer Insulinpumpe“

11 MertenDrKai Buch 3D 391 5Die lilafarbene Insulinpumpe Pumpi erlebt mit Tarina, einem diabeteskranken Mädchen, so manche Abenteuer und die beiden freunden sich schnell miteinander an. Auch Tarinas Eltern müssen lernen, wie Pumpi funktioniert und wie sie behandelt werden möchte, denn die kleine Insulinpumpe hat so ihre eigenen Vorstellungen. Im Kindergarten und später in der Schule warten unter anderem hilfsbereite Erzieherinnen auf sie und eine Menge neugieriger Kinderaugen. Besondere Herausforderungen warten im Urlaub auf Tarina und Pumpi: Schafft das kleine Mädchen eine Bergwanderung mit Hilfe der kleinen Insulinpumpe? Und was geschieht mit Pumpi, als Tarina einmal aus Versehen ins Wasser fällt?

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Lesetip: Rat für Eltern von Kindern mit Typ1 Diabetes

Der Ratgeber "Kinder und Jugendliche mit Diabetes" bietet besonders Eltern viele praktische Tipps und Hilfen, wie der Alltag mit der Erkrankung gut gestaltet werden kann. Das Werk führt in verständlicher Sprache in die Behandlung des Diabetes ein und hilft Familien, die Anforderungen durch die Krankheit zu bewältigen.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Fachbuch für Einsteiger und Profis: CGM- und Insulinpumpenfibel

CGM und InsulinpumpenfibelDas ABC der Insulinpumpentherapie (CSII) und der kontinuierlichenGlukosemessung (CGM)…

 für Einsteiger:Was können Sie von der Insulinpumpentherapie und/oder der kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) erwarten? Mit ständig aktualisierten Produktvergleichen im Online-Anhang und 11 Erfahrungsberichten.

• für Insulinpumpenträger:Die Fibel unterstützt Sie beim Pumpen-Start und bei der Optimierung einer laufenden Pumpentherapie. Mit Pumpen-Notfall-Pocket für unterwegs, ausführlichen Informationen zu Bolusgaben für Fett und Eiweiß, Tipps zu temporären und alternativen Basalraten etc.

 für CGM-Anwender:Lernen Sie, wie Sie am besten von den angezeigten CGM-Informationen profitieren. Mit Tipps zur Kostenreduktion und zur Beantragung der Kostenübernahme. 

• für Diabetes-Profis:Nutzen Sie die vollständigen Informationen zu Insulinpumpentherapie und CGM in Ihrem Beratungsalltag. Mit unzähligen Praxisbeispielen, dreistufigem Schulungsprogramm zur CGM und Tipps zur Interpretation der CGM-Daten. 

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Das neue Diabetes-Eltern-Journal ist da

DEJ2016Das wichtige Thema Unterzuckerungen ist ein Schwerpunkt in diesem Heft. Es geht um die Behandlung von Unterzuckerungen; Unterzuckerungen, die unbemerkt bleiben; vermeintlich zu langsam wirkenden Traubenzucker … und natürlich gibt es noch viele weitere spannende Themen in Ausgabe 2/2016.

Eines vorweg: Das Diabetes-Eltern- Journal gibt es auch als E-Paper, also als elektronische Ausgabe für iPad und PC. Auf www.diabetes-online.de und www.kirchheim-shop.de erfahren Sie mehr!

Und das sind einige unserer Themen in Heft 2/2016:

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Vierte vollständig überarbeitete Auflage

Elternbuch 2016Medizinischer und psychologischer Ratgeber
Dieses Buch gehört nach unserer Meinung zum Besten, was die deutsche Literatur zum Thema Kind und Diabetes zu bieten hat. Nun gibt es die vierte vollständig überarbeitete Auflage. Viele Details wurden aktualisiert und auch ein großer Abschnitt zum Thema CGM / Flash glucose measurement mit aufgenommen.

Wird bei einem Kind Diabetes diagnostiziert ist in seinem Leben nichts mehr so wie es vorher war. Wie geht das Kind mit seiner Erkrankung um? Wie können die Eltern ihrem Kind helfend zur Seite stehen?

Authoren:

  • Prof. Dr. med. Peter Hürter, Springe, ehemaliger Chefarzt am Kinderkrankenhaus auf der Bult, Gründer und ehemaliger Leiter des Diabetes-Zentrums für Kinder und Jugendliche in Hannover.
  • Dr. med. Wolfgang von Schütz, Hannover, arbeiten seit Jahren an Schulungsprogrammen und an der Entwicklung und Umsetzung sozialer Behandlungs- und Betreuungssysteme für Kinder mit Diabetes.
  • Prof. Dr. rer. nat. Karin Lange, Psychologin und Hochschullehrerein an der Medizinischen Hochschule Hannover, und der Kinderarzt

Zum online bestellen diesen Link aufrufen.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) bringt monatliche „diabetes zeitung“ auf den Markt

DDGZum Start des neuen Organs äußerten sich zahlreiche Persönlichkeiten überaus positiv, darunter Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Frank Ulrich Montgomery, die die diabetes zeitung als wichtiges Fachmedium begrüßen.

„Mit der diabetes zeitung schaffen wir eine lebendige Plattform für alle, die sich für eine gute und zeitgemäße Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus einsetzen“, erklärt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Gesundheitspolitische Diskussionen werden ebenso thematisiert wie neue Therapieansätze. Auch Leitlinien, medizintechnische Innovationen, Ergebnisse aus der Ernährungsforschung, Innovationen auf dem Diabetes-Arzneimittelmarkt und Nützliches für den Praxis- oder Klinikalltag bringt der neue Titel auf den Punkt. „Für die Qualität der diabetes zeitung steht ein hochkarätig besetzter Beirat aus Diabetologen und Experten angrenzender Fächer“, ergänzt Professor Gallwitz.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Neues Kinderbuch: Mama, warum muss Jana spritzen? (Janas Leben mit Diabetes)

BuchJanaAls Tom von der Schule nachhause kommt, ist er ganz aufgeregt. Er hat nämlich erfahren, dass seine Schulfreundin Jana an Diabetes erkrankt ist. Doch was ist dieser Diabetes? Wie bekommt man ihn? Kann man ihn heilen? Fragen über Fragen gehen Tom durch den Kopf, die er mit seiner Mama bei einem ausführlichen Gespräch klärt und darin lernt, was diese Krankheit für seine Freundin Jana und ihr Umfeld bedeutet.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

DELFIN Eltern-Schulungshandbuch - Das Elternprogramm für Familien von Kindern mit Diabetes (2-10 Jahre)

DelfinBuchAutoren: Heike Saßmann, Karin Lange

Es erfordert viel Einsatz von Eltern, den Diabetes des Kindes in den Familienalltag zu integrieren. Einige Eltern berichten von Situationen, in denen es immer wieder zu Problemen und Konflikten mit den Kindern kommt. Oder auch von Ängsten, Sorgen und Belastungen. Oft sind es Schwierigkeiten im Umgang miteinander, die Eltern belasten und die regelmäßig zu Streit und Ärger führen. Für solche Situationen soll dieses Programm Ratschläge und Lösungswege bieten. Die Autoren haben in diesem Arbeitsheft für Eltern viele gute Erfahrungen von Müttern und Vätern gesammelt, diese in das DELFIN-Arbeitsheft für Eltern aufgenommen und mit bewährten kinderpsychologischen Strategien verknüpft. Mit diesem Heft erhalten Eltern Anregungen, wie sie eine vertrauensvolle und positive Beziehung zu ihrem Kind aufbauen und festigen können. Es dient als Grundlage für einen DELFIN-Trainingskurs in fünf Schritten. Die Themen sind so vorbereitet, dass sie in Kleingruppen mit anderen Eltern unter Leitung einer erfahrenen Trainerin besprochen und einige Anregungen praktisch erprobt werden können. Für diejenigen, die keine Gelegenheit haben, einen DELFIN-Kurs zu besuchen, ist das Heft auch als Lesebuch gedacht. Es gibt praktische Tipps zum entspannten Umgang mit typischen Alltagskonflikten rund um den Diabetes.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Süß, süßer, die Süßesten - Erfahrungen und Geschichten aus dem wirklichen Leben eines Typ I Diabetikers, seiner Famile und seines nahen Umfeldes.

suess suesser die suessestenEin Buch über Diabetes Mellitus Typ I, muss man das denn lesen?
Damian ist gerade einmal zweieinhalb Jahre alt, als Diabetes Mellitus Typ I bei ihm ausbricht. Eine Autoimmunkrankheit, die das Leben der Familie erstmal auf den Kopf stellt. Sabrina B. Blut ist keine Medizinerin, keine Ernährungsberaterin oder ähnliches. Sie ist „nur“ eine liebende Mama. Auf charmante und ehrliche Art und Weise klärt sie uns ein Stück weit über das Leben mit Diabetes Mellitus Typ I auf.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Diabetes und psychische Auffälligkeiten: Diagnose und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

978 3 17 026856 2 KVorankündigung! Erscheint im Q4 2015

Typ-1-Diabetes ist die häufigste endokrine Stoffwechselstörung im Kindes- und Jugendalter. Die komplexe Behandlung erfordert aktive Mitwirkung des Patienten. Psychische Komorbiditäten (z. B. Depression, ADHS, Essstörungen, Verhaltensstörungen) sind häufiger und erschweren die Behandlung. Aus dem interdisziplinären Blickwinkel des Autorenteams werden Diagnostik und Behandlungsansätze praxisnah beschrieben.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Das neue Diabetes-Eltern-Journal ist da: Eine Klassenfahrt mit Diabetes im Gepäck und schlaue Insuline sind nur zwei der Themen in Ausgabe 2/2015

Diabetes Eltern JournalEines vorweg: Das Diabetes-Eltern-Journal gibt es auch als eMagazine, also als elektronische Ausgabe für iPad und PC. Auf www.diabetes-online.de und www.kirchheim-shop.de erfahren Sie mehr!

Und das sind einige unserer Themen in Heft 2/2015:

Gibt es bald ein schlaues Insulin?
An einem Insulin, das keine Unterzuckerungen verursachen kann, wird gerade geforscht; eine Substanz wird sogar schon an Menschen getestet. Wie kann solch ein „schlaues“ Insulin funktionieren? Und wie weit ist die Forschung? Darüber berichtet Professor Thomas Danne.

Libre, Linse und liegende Sensoren
Es gibt nicht mehr nur die Messung des Blutzuckers! Aktuelle technische Entwicklungen laden dazu ein, sich näher mit Alternativen zu beschäftigen – und das tut Dr. Torben Biester für das Diabetes-Eltern-Journal.

Klassenfahrt mit Diabetes im Gepäck
Im Alltag klappt der Umgang mit dem Diabetes oft gut – doch viele Eltern halten die Luft an, wenn es auf Klassenfahrt gehen soll. Hier erzählen Simon, seine Mutter und seine Lehrerin jeweils aus der eigenen Perspektive, wie das gut funktionieren kann.

Außerdem:

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Login